Freitag, 16. November 2018
Notruf: 112

Jahreshauptversammlung der OF Worpswede 2017

Am Freitag, den 03.02.2017 fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Worpswede statt. Insgesamt 39 Kameradinnen und Kameraden der derzeit 43 aktiven Mitglieder, sowie Mitglieder der Altersabteilung, der Samba-Gruppe und der Kinderfeuerwehr waren anwesend.
Als Gäste konnte Ortsbrandmeister Uwe Kück den stellv. Bürgermeister Gerhard Witte, den Vertreter der Gemeindeverwaltung Dietmar Höhn, Ortsvorsteher Willi Seidel, den Gemeindebrandmeister Axel Elster und den Kreisbrandmeister Jan Hinken begrüßen.
Ortsbrandmeister Uwe Kück ließ das Jahr 2016 in seinem ausführlichen Bericht Revue passieren. Insgesamt wurden 59 Einsätze gezählt, davon waren 25 Brandeinsätze und 34 Hilfeleistungen. Besonders in Erinnerung wird sicher Allen der Großbrand der sogenannten "Luxusvilla" im November in der Ostendorfer Strasse bleiben.
Besorgt schaute U.Kück auf die Mitgliederzahl der Einsatzabteilung und stellte die Frage:

Reichen die zur Zeit 43 aktiven Kameraden aus ?
Gerade die Tagesverfügbarkeit der Ortsfeuerwehr mache Sorgen. Viele der 43 Kameraden stehen am Tage nicht für Einsätze zur Verfügung, da ihre Arbeitsstellen im Umland liegen. Aus diesem Grund wurde schon die Alarm- und Ausrückeordnung angepasst, sodass am Tage bei besonderen Einsatzstichworten, Nachbarwehren aus der Gemeinde dazu alarmiert werden.  Um hier gegenzusteuern sei laut Kück aber nicht nur die Ortsfeuerwehr, sondern vor allem die Gemeindeverwaltung gefragt.

Zum Ende seines Jahresberichtes erhielten Andreas Märtens, Oliver Kück und Tobias Baumann für ihre vorbildliche Beteiligung an den Diensten jeweils ein kleines Präsent von der Ortsfeuerwehr.

Zugführer Torsten Monsees, Jugendfeuerwehrwart Klaus Ackermann, Kinderfeuerwehrwartin Helga Michaelis, die Sprecherinen der Sambagruppe, sowie der Leiter der Altersabteilung Willi Segelken ließen in ihren Berichten das Dienstgeschehen im Jahr 2016 Revue passieren.

Kassenwart Uwe Knop gab einen ausführlichen Kassenbericht über die Ein- und Ausgaben im Jahr 2016.

Auch Ehrungen, Beförderungen und Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr standen an.

Der stellv. des Bürgermeister Gerhard Witte ehrte Klaus Ackermann für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Worpswede. Witte ließ ausführlich den Werdegang des Kameraden Revue passieren. Er erhielt neben einer Urkunde auch das Niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft, sowie ein Präsent von der Gemeinde Worpswede und der Ortsfeuerwehr.
Der Kamerad Karl-Heinz Kirchhoff sollte für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt werden, doch aus gesundheitlichen Gründen konnte er nicht an der Versammlung teilnehmen. Er bekommt seine Auszeichnung zu einem späteren Zeitpunkt.

Ortsbrandmeister Uwe Kück beförderte Matthias Otten zum 1. Hauptfeuerwehrmann, Florian Papenfuß zum Hauptfeuerwehrmann, Kevin Kobus zum Oberfeuerwehrmann und Lieselotte Radon zur Feuerwehrfrau. Patrick Stelljes ernannte er, für ein Jahr auf Probe, zum Feuerwehrmann-Anwärter. Desweiteren übernahm er Dennis Bode, Jan-Dirk Jäger und Marius Wellbrock aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung auf und ernannte sie zu Feuerwehrmann-Anwärtern.

Der stellv. Bürgermeister Gerhard Witte, Ortvorsteher Willi Seidel, Dietmar Höhn von der Gemeindeverwaltung, der Gemeindebrandmeister Axel Elster und der Kreisbrandmeister Jan Hinken sprachen in ihren Grußworten ihren Dank an die Kameraden für die geleistete Arbeit aus und wünschten für das Jahr 2017 alles Gute und wenig Einsätze.
  
Unter dem Tagesordnungspunkt Dienstliche Angelegenheiten wurde vom Ortsbrandmeister ein Mitglied aus dem aktiven Dienst verabschiedet.
Peter Wottrich der 1973 in die Jugendfeuerwehr  Worpswede eintrat und seit 1976 in der Einsatzabteilung tätig war, wechselt auf eigenen Wunsch aus gesundheitlichen Gründen in die Altersabteilung. Uwe Kück bedankte sich bei Peter Wottrich für die geleistete Arbeit innerhalb der Ortsfeuerwehr und überreichte ihm zum Abschied ein kleines Präsent.

Im Anschluss wurde vom Zugführer Torsten Monsees der von der AG-Dienst erstellte Dienstplan vorgestellt und einige Dienste erläutert.

Zum Ende der Versammlung gab der Festausschuss die Planungen für 2017 bekannt. Es wird eine Kohlfahrt geben, ein Besuch im Lasertag Ritterhude, ein Sommerfest und den traditionellen Kameradschaftsabend.

Anschließend schloss Uwe Kück die Versammlung um 22:28 Uhr.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok