Freitag, 16. November 2018
Notruf: 112

 

eiko_icon Feuer auf Luxusyacht

Brandeinsatz > Sonstiges
F06, Schiffsbrand/Haverie
Zugriffe 2787
Einsatzort Details

Bremen, Aumund
Datum 15.09.2018
Alarmierungszeit 14:00 Uhr
Einsatzende 02:00 Uhr
Einsatzdauer 12 Std. 0 Min.
Alarmierungsart Telefon
Einsatzleiter GBM Timo Kück
Mannschaftsstärke 23
eingesetzte Kräfte

OF Worpswede
OF Waakhausen
    OF Schlußdorf
      OF Ostersode
        OF Neu St. Jürgen
        OF Mevenstedt
          OF Hüttenbusch
          Fahrzeugaufgebot   LF 20/16  Worpswede  GW-L2  Neu-Sankt Jürgen  ELW Hüttenbusch
          F06, Schiffsbrand/Haverie

          Einsatzbericht

          Im Trockendock der Lürssen Werft in Bremen Aumund brannte eine Luxusyacht. Laut dem Chef der Feuerwehr Bremen Karl-Heinz Knorr handelt es sich möglicherweise um den größten Feuerwehreinsatz der Nachkriegszeit in Bremen. Wegen des großen Bedarfs an Personal und Material, wurde auch Unterstützung aus Niedersachsen angefordert. Neben verschiedensten Schiffsbrandexperten, beispielsweise aus Bremerhaven, Hamburg, Wilhelmshaven und der Meyerwerft aus Papenburg und weitern Kräften aus dem norddeutschen Raum stellte der Landkreis Osterholz 100 Atemschutzgerätträger aus 5 Gemeinden ab. Aus der Gemeinde Worpswede machte sich als letzter Zug des Landkreises, am Nachmittag 23 Kameraden auf den Weg an die Weser. Aufgabe war die Suche nach Glutnestern im Schiffsinneren. Unter Atemschutz und mit Hilfe von Wärmebildkameras wurden ausgebrannte Deckbereiche durchsucht und letzte Feuer gelöscht. Gegen 2:00 Uhr in der Nacht zum Sonntag waren die Worpsweder Feuerwehrkameraden wieder zurück an ihren Standorten.

           

          sonstige Informationen

          Einsatzbilder

           
           
          Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
          Ok