Sonntag, 21. April 2019
Notruf: 112

Jahreshauptversammlung 2019 in Hüttenbusch

Am 11.01.2019, wurde das offizielle Dienstjahr in Hüttenbusch mit der Jahreshauptversammlung eingeläutet. Ortsbrandmeister Christian Große-Heitmeyer und sein Stellvertreter Matthias Mahnken, konnten dazu die Mitglieder der Einsatz- und Altersabteilung, einige passive Mitglieder, sowie Stefan Schwenke als Bürgermeister und Gemeindebrandmeister Timo Kück, der zusätzlich noch Mitglied in Hüttenbusch ist, begrüßen.

Viele Berichte und Informationen von verschiedenen Funktionsträgern, bekamen die Anwesenden zu hören. So wurde zum Beispiel bei der Altersabteilung eine Kremser Fahrt durchgeführt, die Jugendfeuerwehr unternahm ein Zeltlager in Holland, die Kinderfeuerwehr Übernachtete im Feuerwehrhaus und die Einsatzabteilung veranstaltete einen Grillabend. Aber natürlich wurde auch über ein paar Zahlen gesprochen: 51Mitglieder sind momentan

in der Einsatz Abteilung, 9 in der Altersabteilung, 11 in der Kinderfeuerwehr und 20 in der Jugendfeuerwehr. 23 Einsätze mussten von der Einsatzabteilung abgearbeitet werden. Das meiste davon waren Hilfeleistungen wie z.B. umgestürzte Bäume und Ölspuren.

Gewählt wurde ebenfalls: Neuer Stellvertretener Gerätewart ist Emanuel Imhülse, Claas Plate und Thomas Schlüter-Korte wurden für den Festausschuss wiedergewählt. Dennis Hagelstein wurde durch die Anwesenden Mitglieder zum Kassenprüfer ernannt.

Ehrungen und Beförderungen. 40 Jahre, 50 Jahre und 60 Jahre. Das sind lange Zeiten, die gestern geehrt und gewürdigt wurden. Alterskamerad Dieter Mäder für 40 Jahre, Alterskamerad Karl Harste für 50 Jahre und Alterskamerad Hermann Tietjen sogar für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Hüttenbusch. Jeder geehrte, bekam vom Bürgermeister Stefan Schwenke viele anerkennende und lobende Worte für die geleistete Arbeit. Maximilian Brandt, wurde nach erfolgreich abgelegter Truppmann Teil 1 Prüfung, zum Feuerwehrmann befördert. Neumitglieder Adrian Funken und Dennis Horns, wurden jeweils zu Feuerwehranwärtern ernannt.

In ihren Grußworten, verteilten Stefan Schwenke und Timo Kück natürlich viele lobende Worte für die Mitglieder. Stefan Schwenke erwähnte die gute Zusammenarbeit der Feuerwehrführung und der Verwaltung, wenn es um Organisatorische Dinge geht oder Beschaffungen getätigt werden müssen. Gemeindebrandmeister Timo Kück, lobte nochmal das miteinander der Feuerwehren auf Gemeindeebene. Eine besondere Aufgabe durfte er zum Schluss noch vollziehen: Er Beförderte Ortsbrandmeister Christian Große-Heitmeyer zum Oberlöschmeister.

Somit wurde das Jahr 2019 offiziell begonnen. Der 1. Dienst findet am 16.01. statt.

JHV 2019 1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok