Sonntag, 19. August 2018
Notruf: 112

Workshop der Atemschutzgerätträger der OF Worpswede

Am Samstag den 18.03.2017 haben 15 Kräfte der Einsatzabteilung Worpswede im Feuerwehrhaus Auf der Wurth einen Workshop durchgeführt, bei dem einzig das Thema Atemschutz ausgebildet und trainiert wurde. Neben theoretischen Teilen, kamen am Vormittag auch der praktische Umgang mit den Pressluftatmern und kleinere Übungen auf die Teilnehmer zu. Personenrettung über eine Treppe, oder Einstieg in ein Gebäude über Leiter

waren dort Thema. Nach dem gemeinsamen Mittagessen lag der Schwerpunkt am Nachmittag beim Einsatz von Chemikalien-Schutzanzügen (CSA). Hier wurde das richtige an- und ablegen der Anzüge geprobt.

Während sich Feuerwehrkräfte bei der Brandbekämpfung mit Atemschutzgeräten, wie Filtergeräten oder Pressluftatmern davor schützen giftige Stoffe einzuatmen, müssen sie sich bei manchen Einsätzen mit Gefahrstoffen zusätzlich auch vor deren aggressiver Wirkung und Kontamination schützen. Da für diese Ausbildung im normalen Dienstbetrieb nicht immer ausreichend Zeit zur Verfügung steht, wurde dieser Sonderdienst vom Zugführer angeboten und mit Hilfe weiterer Kameraden durchgeführt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok